M-Zug (Mittlere Reife Zug)

1. Was ist der M-Zug?

 

Der M-Zug (Mittlere Reife Zug) beginnt in der siebten (M7) und endet in der zehnten Klasse (M10). Er schließt mit der Abschlussprüfung zum mittleren Schulabschluss ab. Der Lehrplan im M-Zug entspricht bis zur Jahrgangsstufe 9 dem der Hauptschule, wird jedoch besonders in den Hauptfächern etwas intensiviert. Außerdem sollen M-Schüler dazu befähigt werden, komplexere Aufgabenstellungen selbstständig zu lösen (erhöhtes Anforderungsniveau).

 

2. Was spricht für den M-Zug?

  • Klassenlehrerprinzip:
    Hohe zeitliche Präsenz des Klassenlehrers in der Klasse.
  • Verstärkte Praxis- und Berufsorientierung:
    Betriebserkundungen, mehrwöchige Betriebspraktika in M 8 und in der M 9, arbeitspraktisch ausgerichtete Fächer.
    Fundierte und zukunftsorientierte Vorbereitung auf die Anforderungen der Berufswelt.

3. Wie kommt man in den M-Zug?

 

Zugangsbedingungen für

Klasse

erforderlicher Durchschnitt

in Deutsch, Mathematik, Englisch

M 7

2,66 und besser

M 8

2,33 und besser

M 9

2,33 und besser

M 10

Prüfungsnoten im Quali

2,33 und besser

 

Gemäß § 30 der VSO haben die Schüler, die nicht den direkten Zugang zum M-Zug über den Notendurchschnitt im Zwischenzeugnis erlangen, die Möglichkeit auf Antrag der Erziehungsberechtigten eine Aufnahmeprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik abzulegen.

vgl.: Grafik:

Stoffanforderungen im Fach Deutsch

 

für die Aufnahmeprüfung in den M-Zug an den MittelschulenNeufahrn, Moosburg, Paul-Gerhardt Freising und Zolling

 

 

 

 

 

Deutsch Zugang zur M7

 

Textarbeit:

 

Sprachbetrachtung:

 

Sachtext, ca. 500 Wörter

Passende Überschrift finden

Fragen zum Textinhalt beantworten

Sprichwörter und Sprachbilder erklären

 

Wortarten und Satzglieder bestimmen

Zeitformen des Verbs

Satzarten bestimmen, Sätze umformen

Wortbedeutungen klären

 

Rechtschreibung:

 

Textproduktion:

fehlende Endungen ergänzen

Worttrennungen durchführen

Fehlerkorrektur durchführen und Regeln benennen

 

Problemstellung bearbeiten

 

 

 


 

 

Deutsch Zugang zur M8

 

Textarbeit:

 

Sprachbetrachtung:

 

Sachtext, ca. 500 Wörter

Aussagen mit dem Textinhalt vergleichen und entscheiden (richtig/falsch/nicht im Text)

passende Überschriften zu einem Textabschnitt finden

Schreibabsicht des Autors erkennen

eine Grafik einem bestimmten Textabschnitt zuordnen

Informationen aus dem Text entnehmen

eine Karikatur im Textzusammenhang erklären

Redewendungen und Sprichwörter erklären

Fremdwörter erklären bzw. zuordnen

 

Satzglieder bestimmen

 

Rechtschreibung:

 

Textproduktion:

Trennung

Fehlerkorrektur durchführen und Regeln benennen

Kommasetzung

Überzeugende Argumente zu einem Themenbereich darlegen (z.B. in Form eines Briefes, Appells, ...)

 

 

 

 


 

 

Deutsch Zugang zur M9

 

Textarbeit:

 

Sprachbetrachtung:

 

Sachtext, ca. 600 Wörter

Aussagen mit dem Textinhalt vergleichen und entscheiden (im Text/nicht im Text)

Fragen zum Textinhalt beantworten

Textstellen bestimmten Aussagen zuordnen (Zeilen angeben)

Aussagen mit passenden Textstellen belegen, passende Überschriften zu Textabschnitten finden

Redewendungen und Sprichwörter erklären

Fremdwörter aus dem Text deutschen Begriffen zuordnen

 

Wortarten bestimmen (lateinische Fachbegriffe)

 

Rechtschreibung:

 

Textproduktion:

Fehlerkorrektur durchführen und zugehörige Regeln benennen

Kommasetzung

 

Zusammenfassung des vorliegenden Textes verfassen

Stellungnahme (dialektisch: pro und kontra, positive und negative Aspekte)

 

 

 

 

 

 

 

 

Stoffanforderungen im Fach Mathematik

 

 

für die Aufnahmeprüfung in den M-Zug an den MittelschulenNeufahrn, Moosburg, Paul-Gerhardt Freising und Zolling

 

 

 

Mathematik Zugang zur M7

 

Verbindliche Themenbereiche:

 

Ein weiterer Themenbereich zur Auswahl:

 

Bruchteile erkennen, Bruchteile von Größen

Brüche kürzen und erweitern

Brüche addieren, subtrahieren, dividieren und multiplizieren

Brüche vergleichen

Sachaufgaben mit Bruchrechnung

Gitternetz: geometrische Flächen

räumliches Vorstellungsvermögen

 

Dezimalzahlen oder

Oberflächenberechnung

 

 

 

 


 

 

Mathematik Zugang zur M8

 

Teil ohne Taschenrechner:

 

Verbindliche Themenbereiche (Teil mit Taschenrechner):

 

Ein weiterer Themenbereich zur Auswahl:

 

logische Zahlenreihen ergänzen

Prozentrechnung ohne TR

Maßeinheiten umrechnen

Gleichungen aufstellen und lösen erweiterter Zahlenraum (negative Zahlen)

 

Bruch- und Prozentrechnen

Umfang und Flächenberechnung,

Dreieckskonstruktionen sss, sws, wsw

Winkelinnensummen von zusammen-gesetzten Flächen (Dreieck und Viereck)

Terme aufstellen und lösen oder

Rauminhalt von Prismen oder

Sachrechnen anhand von Zuordnungen

 

 

 


 

 

Mathematik Zugang zur M9

 

Teil ohne Taschenrechner:

 

Verbindliche Themenbereiche (Teil mit Taschenrechner):

 

Ein weiterer Themenbereich zur Auswahl:

 

Brüche erkennen

logische Zahlenreihen ergänzen

Prozentrechnung ohne TR

Kopfgeometrie Vierecke

Maßeinheiten umrechnen

einfache Gleichungen aufstellen und lösen

 

Brüche erkennen

logische Zahlenreihen ergänzen

Prozentrechnung ohne TR

Kopfgeometrie Vierecke

Maßeinheiten umrechnen

einfache Gleichungen aufstellen und lösen

 

Geometrische Problemstellungen mit Hilfe von Gleichungen lösen oder

Durchschnittsberechnung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stoffanforderungen im Fach Englisch

 

 

für die Aufnahmeprüfung in den M-Zug an den MittelschulenNeufahrn, Moosburg, Paul-Gerhardt Freising und Zolling

 

 

 

 

 

Englisch Zugang zur M7

 

Listening (Hörverstehen):

 

Reading Comprehension (Sinnentnehmendes Lesen):

 

Use Of English (Englischer Sprachgebrauch):

 

CD mit Dialog à Fragen hierzu, Antworten zur Auswahl (ankreuzen)

 

Text, ca. 200 Wörter lang à Fragen zum Text

 

Lückentext ergänzen = Grammatik;

Bilder auf Englisch beschreiben;

Situationen beschreiben

 

 

 


 

 

Englisch Zugang zur M8

 

Listening (Hörverstehen):

 

Use Of English (Englischer Sprachgebrauch):

 

CD mit Dialogen à Fragen hierzu, Antworten zur Auswahl (ankreuzen bzw. ergänzen)

 

Lückentext ergänzen, Bilder beschreiben, sinnverwandte Wörter zuordnen

Dialoge sinngemäß vervollständigen

Grammatik: simple past, present progressive, Verneinung, Fragewörter

Bilder auf Englisch beschreiben

Situationen beschreiben

 

Reading Comprehension (Sinnentnehmendes Lesen):

 

Text Production:

 

Gemischte Textinformationen, z.B. zusammenhängender Text und dazugehöriger Gebrauchstext (Gebrauchstext = z.B. ein Einkaufszettel auf Englisch) à Fragen zum Textverständnis

 

Vorliegende Bilder- oder Reizwortgeschichte auf Englisch erzählen, Brief oder eMail verfassen.

 

 

 


 

 

Englisch Zugang zur M9

 

Listening (Hörverstehen):

 

Use Of English (Englischer Sprachgebrauch):

 

CD mit Dialogen à Fragen hierzu, Antworten zur Auswahl (ankreuzen) und Fragen schriftlich beantworten

 

Bilder beschreiben, Situationen beschreiben

Dialoge sinngemäß vervollständigen

Grammatik: simple past, past tense, present progressive, Verneinung, Fragen stellen

Fehlertext berichtigen (Mixed Grammar)

Wörter zuordnen (Wortfelder)

 

Reading Comprehension (Sinnentnehmendes Lesen):

 

Text Production:

 

Englischer Text mit ca. 300 Wörtern à Fragen zum Textverständnis, Beantwortung in selbst formulierten Sätzen.

 

 

Vorliegendes Bild und Stichpunkte auf Englisch à Brief oder eMail verfassen.

 

 

 

 

Stoffanforderungen für den Zugang zur M10

 

 

an den MittelschulenNeufahrn, Moosburg, Paul-Gerhardt Freising und Zolling

 

 

 

Zugang zur M10

 

Stoffanforderungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch auf „Qualiniveau“